Eine Frage der Haltung

Regionales Qualitätsfleisch aus dem Landbauern Programm

Sind Haushalte in Deutschland wirklich nicht bereit, mehr Geld für nachhaltiges und tierwohlgerecht erzeugtes Fleisch zu zahlen? Die Erfahrung zeigt: Es ist eine Frage der Beratung und des richtigen Konzeptes hinter den Produkten.
Ein Konzept, das regionale Herkunft und strenge Tierwohl-Kriterien vereint, ist das Qualitätsfleisch-Programm „Landbauern Schwein“. Aktuell gibt es das hochwertige Fleisch in den Bedienungstheken von 22 REWE Märkten im Großraum Stuttgart und Schwaben sowie in 60 Märkten der Metropolregion Rhein-Neckar. Letztere führen die Landbauern-Produkte als SB-Ware im Kühlregal.

Lokale Partnerschaft für mehr Tierwohl
„Die Besonderheiten des Programms sind die Züchtung und die hohen Tierwohl- und Qualitätskriterien“, weiß Rudolf Müller, Category Manager Metzgerei bei REWE Südwest. „Unsere Erzeuger aus dem Ländle setzen die Haltungsform 3 um. Wir honorieren das, in dem wir einen höheren Einkaufspreis für die Produkte zahlen und verlässlicher Abnehmer sind. So können wir eine langfristige Zusammenarbeit aufbauen, die letztlich auch die landwirtschaftlichen Familienbetriebe in unserer Region erhält.“

Transparenz bei Haltungsbedingungen
Die Tiere im Landbauern-Schweinefleisch-Programm haben in ihren Ställen 40 Prozent mehr Platz, Außenklimareize mit Frischluft und Tageslicht, Stroheinstreu und Beschäftigungsangebote, mit denen sie ihr wesensgerechtes Verhalten ausleben können. Dies entspricht der Haltungsform 3 (der Haltungskennzeichnung des Handels). Zudem werden die Tiere gentechnikfrei gefüttert. Das GVO-freie Soja stammt aus Nachhaltigkeitsaspekten aus europäischem Anbau. Die Produkte der Marke „Landbauern Schwein“ sind mit dem Qualitätszeichen Baden-Württemberg (QZBW) ausgezeichnet.

Respekt vor dem Tier
Aufzucht, Mast, Schlachtung und Verarbeitung – alles findet in Baden-Württemberg statt. Lange Transportwege und unnötiger Stress für die Tiere werden vermieden. „Der Respekt vor dem Tier und der Wunsch, ein hochwertiges regionales Produkt für die Kunden zu erzeugen, eint uns. Daher ist die Zusammenarbeit mit REWE Südwest sehr spannend“, so Landwirtin Annika Thier vom Hofgut Bronnacker. Gemeinsam mit zwei weiteren Höfen kümmert sie sich um die Mast der Landbauern Schweine.

Da die Schweinerasse einen großen Einfluss auf die Fleischqualität und den Geschmack hat, wurde das Landbauern Schwein extra daraufhin gezüchtet. REWE Südwest setzt in diesem Programm auf die Ganztiervermarktung. Das bedeutet, dass Kunden aus der gesamten Produktpalette wählen können und es neben den Edelfleischstücken auch unbekanntere Teilstücke gibt. Hier kommt es auf die Beratung der Mitarbeiter:innen an den Theken an, die ausführlich geschult wurden. Denn die tierwohlgerecht erzeugten Produkte werden entsprechend wertschätzend verkauft.

Weiterführung des Programms
Perspektivisch wird das Landbauern-Konzept ausgeweitet. Geplant ist „Landbauern Hähnchen“ sowie „Landbauern Rind und Kalb“. Auch hier ist oberste Prämisse: Gemeinsam mit ausgewählten Partnern aus der Landwirtschaft hohe Tierwohl- und Qualitätskriterien umzusetzen.

Mehr erfahren

Landwirtin Annika Thier vom Hofgut Bronnacker
Landbauern-Schweine
Tierwohl in der Theke: Präsentation des Landbauern-Fleisches
Service an der Theke: Fleisch mit Infos
Zurück nach oben