REWE eröffnet in Erfurts Innenstadt

Neuzugang am Anger

Autor:in

Nadja Keller

Junior Referentin

Erst flanieren, dann einkaufen: In dem denkmalgeschützten Haus des einstigen „Buch Habbel“ hat ein neuer Supermarkt seine Türen geöffnet. Das Geschäft des Lebensmittelhändlers REWE liegt im Erdgeschoss, hat eine Fläche von rund 2.500 Quadratmetern und bietet etwa 15.000 verschiedene Produkte. Mit Bedientheken, viel Bio-Auswahl und veganen Produkten und neuen digitalen Services will der 34-jährige Inhaber Christian Friebe die Erfurter:innen in die Innenstadt locken und begeistern. „Jetzt geht es endlich los. Wir sind schon gespannt, wie die Kunden unseren neuen Supermarkt annehmen“, sagt Friebe, der seit vergangenem Jahr auch den REWE-Markt am Anger 1-3 betreibt. Zur feierlichen Eröffnung beglückwünschte auch Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow das Marktteam.

Beim Marktrundgang mit Vertriebsleiter Dennis Kaufmann (l.) und Marktchef Christian Friebe (Mitte) machte sich Bodo Ramelow ein Bild vom neuen REWE-Palast in Erfurts Innenstadt. (Bildnachweis: Paul-Philipp Braun)

Rundum-Wohlfühlpaket

Einen Schwerpunkt legen Friebe und seine 63 Mitarbeiter:innen auf den Marktplatz mit frischem Obst und Gemüse aus der Region und in Bio-Qualität. „Regionale Lebensmittel werden von der Kundschaft immer stärker nachgefragt. In unserem Markt legen wir deshalb einen großen Fokus darauf“, verspricht Friebe. Erfahrenes Fachpersonal an den Bedientheken berät die Kundschaft beim Kauf von Fleisch und Wurst und stellt selbst Feinkostsalate her. An der Sushibar bereiten gelernte Sushiköche die japanischen Reisrollen vor den Augen der Kunden und Kundinnen mehrmals täglich frisch zu. Die große Salatbar lädt dazu ein, sich seinen Lieblingssalat selbst zusammenzustellen. Im Bistro „deli am Markt“ können die Kund:innen bei Kaffee und Kuchen oder verschiedenen warmen Speisen vor oder nach dem Einkauf entspannen. „Eine weitere Besonderheit ist unsere Floristikabteilung. Nach Wünschen der Kundschaft fertigen unsere Mitarbeiter:innen dort bunte Blumensträuße an“, sagt Christian Friebe.

Online bestellen und im Markt abholen

Für schnelle Einkäufe gibt es im Markt neben den klassischen Bedienkassen auch sogenannte Self-checkout-Terminals. Dort scannen die Kund:innen ihre Ware selbst. Rund zwei Wochen nach der Neueröffnung geht ein weiteres Angebot an den Start: der REWE Abholservice (ab 21.06.). Die Kund:innen können ihre Lebensmittel online bestellen und zu einem Zeitpunkt ihrer Wahl fertig zusammengestellt im Markt abholen.

Eine weitere technische Neuheit ist Scan&Go. Beim Gang entlang der Regale können die Kundinnen und Kunden ihre Lebensmittel scannen – wahlweise per Handscanner oder mit dem eigenen Smartphone – und in den Einkaufswagen legen. Bezahlt wird an einer der Expresskassen. Das Anstellen und erneute Auspacken der Ware an einer regulären Kasse entfällt.
Geöffnet hat der Markt montags bis freitags von 7 bis 22 Uhr, samstags von 7 bis 20 Uhr. Im angeschlossenen Parkhaus stehen kostenlose Pkw-Parkplätze für die Kundinnen und Kunden zur Verfügung.

Fotos: Paul-Philipp Braun
Zurück nach oben